«SLM - Schwarzenburg links der Mitte» ist ein Zusammenschluss von interessierten und engagierten Leuten, die sich in der Gemeinde Schwarzenburg für eine Politik links der Mitte einsetzen. Konkret vertreten sie folgende Positionen.

Gemeindeentwicklung und Region

SLM setzt sich ein für

  • eine nachhaltige Entwicklung der Gemeinde Schwarzenburg. „Nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, welche weltweit die heutigen Bedürfnisse zu decken vermag ohne für künftige Generationen die Möglichkeit zu schmälern, ihre eigenen Bedürfnisse zu decken“ (Brundtland-Bericht, 1987)
  • ein Selbstverständnis der Gemeinde Schwarzenburg als starkes Zentrum in der Region Gantrisch, das gleichzeitig enge Beziehungen mit der Region Bern unterhält und den Sensegraben überbrückt
  • für eine aktive Rolle der Gemeinde im Naturpark Gantrisch
  • ein massvolles Wachstum, damit Schwarzenburg seine Attraktivität behält und seine aufwändige Infrastruktur unterhalten kann
  • eine hohe Lebensqualität, insbesondere für Familien

Wohnen

SLM setzt sich ein für

  • eine hohe Wohnqualität und ein vielfältiges Wohnangebot für Jung und Alt und günstige Wohnungen für Familien. Dies bedeutet ruhige und verkehrssichere Quartiere mit einem vielfältigen Angebot an verschiedenen Wohnformen (Mehr- und Einfamilienhäuser, verdichtete Siedlungen, renovierte Altbauten, Alterswohnungen usw.) und einer geordneten Überbauung. Die Gemeinde soll eine aktive Rolle übernehmen.
  • den Ausbau von Bauernhäusern und Hofgebäuden innerhalb der Wiler- und Erhaltungszonen
  • nachhaltiges Bauen auf gemeindeeigenem Land
  • die Beibehaltung von Bauvorschriften, die der Wohnqualität, dem Schutz der benachbarten Bevölkerung und der Umwelt dienen

SLM wehrt sich gegen

  • kurzfristige Änderungen der Ortsplanung
  • Überbauungen, die rein profitorientiert sind und der Gesamtentwicklung entgegenstehen

Bildung

SLM setzt sich ein für

  • ein qualitativ hochstehendes und umfassendes Bildungswesen von der Vorschulstufe bis zur Erwachsenenbildung. Die Angebotsstrukturen sind auf die modernen Lebens- und Arbeitsformen auszurichten: Blockzeiten, Tagesschulen, Mittagstisch, Kindertagesstätte
  • eine moderne und nachhaltige Infrastruktur (Schulhäuser, Turnhallen, Mediothek)
  • einen Ausbau der Mediothek und der Ludothek

SLM wehrt sich gegen

  • Sparmassnahmen bei der Bildung

Kultur, Sport, Freizeit

SLM setzt sich ein für

  • den Erhalt und die Entwicklung des einheimischen Kulturschaffens, aber ebenso für den kulturellen Austausch (z. B. mit städtischer Kultur, mit Kulturen anderer Regionen und Länder: Gemeindepartnerschaften)
  • für eine attraktive Infrastruktur für den Breitensport (neue Turnhalle, Biketrails etc.)

SLM wehrt sich gegen

  • eine kulturelle Abkapselung
  • touristische Projekte, die unnötigen Lärm und Immissionen mit sich bringen

Soziales

SLM setzt sich ein für

  • eine präventionsorientierte Jugendarbeit und eine gute Vernetzung von allen Beteiligten sowie eine Verbesserung der Freizeitmöglichkeiten für Jugendliche mit ihnen zusammen und mehr Partizipation der Jugend (z. B. Jugendrat)
  • die Unterstützung von Eltern bei schwierigen Erziehungssituationen
  • die Integration von AusländerInnen und jungen Menschen
  • eine angemessene Vertretung von Frauen in Rat und Kommissionen
  • eine hohe Lebensqualität auch für ältere Menschen
  • einen respektvollen Umgang miteinander und den Dialog unter den Generationen

SLM wehrt sich gegen

  • eine Ausgrenzung von Andersdenkenden und Fremden

Verkehr

SLM setzt sich ein für einen umweltfreundlichen Verkehr, insbesondere

  • Sicherheit für den Langsamverkehr (Fuss- und Veloverkehr), Radwege, Verkehrsberuhigungsmassnahmen
  • sichere und übersichtliche Fussgängerstreifen
  • gute Erschliessung mit dem öffentlichen Verkehr, langfristig gesicherter Halbstundentakt sowie guter ÖV in die Aussenbezirke (Albligen, Mamishaus und Milken)
  • Erhaltung und Sicherung des Wander-und Skibus Gantrisch
  • Verbesserung der Verbindungen nach Freiburg
  • behindertengerechten Verkehr
  • Sammelparkings in den Wohngebieten, Parkplatzbewirtschaftung (z.B. auch an der Sense und bei der Grasburg)
  • attraktive Wander- und Bikerouten
  • eine Erschliessung der Industriezone von Häusern her

SLM wehrt sich gegen

  • die Asphaltierung sämtlicher Strässchen und Wege
  • die Erstellung zusätzlicher Parkplätze im Dorfzentrum
  • Abbau des Öffentlichen Verkehrs

Energie

SLM setzt sich ein für

  • die Ausschöpfung der Energieoptimierung in den gemeindeeigenen Bauten und Anlagen, z. B. Gebäudesanierungen, öffentliche Beleuchtung, Gemeindefahrzeuge
  • eine Förderung der Erzeugung erneuerbarer Energie durch die Gemeinde im Rahmen von Energiestadt Schwarzenburg, z. B. Heizungsverbünde mit Schnitzelheizung, Solarstrombörse, Kleinwasserkraftwerke
  • den Bezug umweltfreundlicher Energie für Gemeindezwecke
  • Solaranlagen auf gemeindeeigenen Bauten

SLM wehrt sich gegen

  • den Verzicht auf Sanierung gemeindeeigener Gebäude aus finanziellen Gründen

Natur und Umwelt

SLM setzt sich ein für

  • den Schutz gestalterisch und ökologisch wichtiger Vegetationselemente im Siedlungsgebiet (Bäume, Hecken)
  • den Schutz der Bevölkerung vor schädigenden Umwelteinflüssen
  • die Renaturierung von Gewässern
  • zielgerichtete Umsetzung der Ökoqualitätsverordnung
  • naturgemässe Pflege der Gemeindestrassen

SLM wehrt sich gegen

  • eine zunehmende Versiegelung (Asphaltierung) des Bodens

Finanzen

SLM setzt sich ein für

  • eine generell gute Infrastruktur: Kulturelle Vielfalt, eine sehr gute Schule, eine der besten Bibliotheken des Kantons Bern, Krippenangebote, Tagesschulen, ein lebendiges Dorfzentrum, usw. sind wichtiger als tiefe Steuern
  • eine ökologische Anlage gemeindeeigener Mittel
  • eine längerfristig ausgeglichene Gemeinderechnung im Sinne der Nachhaltigkeit

SLM wehrt sich gegen

  • eine Steuersenkung, solange noch wichtige öffentliche Aufgaben anstehen (Neubau Gemeindehaus, Wärmedämmung Schulhäuser, Turnhalle usw.)

Wirtschaft

SLM setzt sich ein für

  • die Erhaltung und Förderung des ansässigen Gewerbes (bei Bedarf zügig Land zur Verfügung stellen, Erschliessungen erstellen)
  • ein lebendiges Dorfzentrum Schwarzenburg (Läden erhalten) und Dörfer
  • die Unterstützung innovativer Ideen der Landwirtschaft
  • die generelle Stärkung der regionalen Wirtschaft wie sie auch durch die Region Gantrisch angestrebt wird
  • einen umfassenden Service public

SLM wehrt sich gegen

  • eine „Schlafgemeinde“ Schwarzenburg
  • wilde Privatisierung